Diät Log EVLS Prag – Die Fahrt geht los: 2 Days out!

Moin Moin!

Wir haben gleich 06:00 Uhr morgens, ich bin seit einer Stunde wach und gönne mir doch den Kaffee.

Nachdem ich ihn zwei Wochen nicht sah, konnte ich gestern nach dem 3 Tage viel Trinken endlich wieder zu meinem Coach Claus Maibaum fahren und die Form abnehmen lassen. Er sagt, das alles super aussieht, man wenn man unbedingt wollte noch sagen kann, dass am Po noch etwas zu verbessern wäre und wir bezüglich der Wettkampfform jetzt aufpassen müssen, dass mit den Beinen nichts passiert und sie trocken werden. Wasser wird da noch rausgehen, es darf aber auch nichts mehr zulaufen dort. Oberkörper ist ja trocken und safe.

img-20170927-wa00041468442613.jpg

Normalerweise begann ich sonst 3 Tage vor Wettkamof mit Reis etwas aufzuladen. Dieses mal darf ich erst einen Tag vorher Reis essen, da es mir viel zu gut geht. Auf die Frage nach meinem Befinden teilte ich auch ohne Augenringe und leuchtend mit, dass es mir super ginge, was der Realität entspricht. Nicht ausgezerrt und nichts. Er sagte, wozu laden, wenn jemand nicht ausgezerrt/ leer wäre. Eigentlich müsste ich es ja bei dem wenigen Reis und vielem Training sein. Aber er weiß, was er sagt. Und so freue ich mich darüber, dass ich nicht ausgedünnt bin und durch plötzlichen Reisschub zumindest bis Donnerstag noch keinen stärkeren Hunger leiden muss und somit stehe ich dann nach vllt. einem schwer hungrigen und durstigen Donnerstag am Freitag Vormittag schon auf der Bühne bei der EVLS Prag!

20170925_0540031902714949.jpg

Mariko Liedtke aus Hamburg war wieder so lieb, sich noch für mich Zeit zu nehmen und so gab es noch einen Fotoshooting in fast Endform im Fit One Hamburg, wo man uns netterweise erlaubte, Bilder zu machen. Mariko hat wieder ganz tolle Bilder gemacht und mir noch gestern Abend/ Nacht eine große Vorschau per Whatsapp geschickt.

Gestern war ein gelungener Tag, abends war ich dann aber auch platt. Ich habe noch mein Essen abgewogen und alles, was als Berg auf dem Koffer lag, ordentlich in den Koffer gepackt und um 21:30 Uhr habe ich mich dann auch ins Bett bewegt.

Mit den Extensions aufgrund der dank einer Friseurin abgebrochenen Haaren einmal rund um am Deckhaar vor einem Jahr war auch eine gute Idee. Ich habe mir im Internet selbst Tape Extensions bestellt und vorab beim Friseur angefragt. Dort hat man sie mir gegen berechnete Arbeitszeit eingesetzt. Das kostete dann 30 Euro für 30 Minuten einsetzen plus 130 € für 4 Pakete Tressen. Nur dort hätte ich für die Verdichtung 550 € inkl. Haare gezahlt. Was ich wirklich in den letzten Wochen gelernt habe: Fragen tut nicht weh und kann tolles hervorbringen.

Auch hat sich durch einfach mal fragen die Möglichkeit ergeben, endlich für Athletinnen schöne Strassarbeiten auf Budget zu fertigen bzw. die gesamte Bikiniabwicklung zu machen. Da bin ich auch mit Herz und Leidenschaft dabei und wenn ich aus Prag zurück bin, liegt schon ein Last Minute Auftrag bereit. Ich bin da so dankbar!

20170925_13440341662395.jpg

So, macht es gut – Wir hören uns 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s