Snickers Varianten von „sauböse“ bis „saugut“

Heute stelle ich Euch meine Snickers Varianten vor, die für den mir-ist-egal-was-drinnen-ist–Hauptsache-schmeckt-geil-Typ, den ich-muss-auf-meine-Linieachten-Typ sowie den Energie suchenden Triathleten (wegen der Anfrage extra erwähnt 😉 ) geeignet sind.

Alle werden nicht gebacken, sondern in den Tiefkühler gegeben. Dadurch sind sie auch super für einen längeren Zeitraum vorzubereiten. Sie werden eine halbe Stunde vor dem Verzehr aus dem Tiefkühler genommen oder ein paar Tage auch im Kühlschrank aufbewahrt.

Varianten wie folgt:

Böse kalorienlastige Snickers

Boden:

200g Kokosraspeln und 100g gemahlene Mandeln mit 200g pürierten Datteln (die 20 Minuten in heißes Wasser eingelegt waren) verkneten. Der Teig muss fest sein, aber nicht krümelig oder hart, einfach gut binden. Ist er zu nass, mit Kokosflocken oder Mandeln auffüllen, zu fest mit Milch nach Wahl arbeiten. Den Boden in eine Form pressen, die mit Backpapier ausgelegt ist. Ich nehme eine große Tupperdose oder Brownieform.

Füllung:

100g Erdnussmus, 100g Agavendicksaft oder anderes flüssiges Süßungsmittel verrühren, auf den Teig streichen und eine beliebige Menge Gesalzene Erdnüsse darauf verteilen.

Boden und Füllung eine halbe Stunde tiefkühlen. Danach mit geschmolzener Kuvertüre übergießen.

Light Snickers „natürlich“

Boden:

140g entöltes Kokosmehl und 110g entöltes Mandelmehl mit 150g pürierten Datteln (die 20 Minuten in heißes Wasser eingelegt waren) verkneten. Der Teig muss fest sein, aber nicht krümelig oder hart, einfach gut binden. Ist er zu nass, mit Kokosmehl auffüllen, zu fest mit Mandelmilch oder Wasser arbeiten. Den Boden in eine Form pressen, die mit Backpapier ausgelegt ist. Ich nehme eine große Tupperdose oder Brownieform.

Füllung:

150g pürierte Datteln (die 20 Minuten in heißes Wasser eingelegt waren) mit 60g Erdnusmus verrühren und auf den Boden streichen.

Gesalzene Erdnüsse in gewünschter Menge zerhacken und über die Füllung streuen.

Boden und Füllung eine halbe Stunde in den Tiefkühler geben.

Schokoladenguss:

120ml geschmolzenes Kokosöl mit 1 EL Reissirup und 5 Esslöffeln entöltem (oder normalem) Kakaopulver verrühren und ober den Boden giessen, sofort in Riegel schneiden.

Sportler Snickers

140g Haferflocken und 100g entöltes Mandelmehl mit Optional 60g Vanilleproteinpulver mit 150g pürierten Datteln (die 20 Minuten in heißes Wasser eingelegt waren) verkneten. Der Teig muss fest sein, aber nicht krümelig oder hart, einfach gut binden. Ist er zu nass, mit Haferflocken auffüllen, zu fest mit Mandelmilch oder Wasser arbeiten. Den Boden in eine Form pressen, die mit Backpapier ausgelegt ist. Ich nehme eine große Tupperdose oder Brownieform.

250g Datteln mit Erdnusspuder, z.B. von PB2 oder MyProtein in einer Menge nach Wahl vermengen und auf den Teig streichen. Boden und Füllung eine halbe Stunde in den Tiefkühler geben.

  • Schokoladenguss:

    120ml geschmolzenes Kokosöl mit 1 EL Reissirup und 5 Esslöffeln entöltem (oder normalem) Kakaopulver verrühren und ober den Boden giessen, sofort in Riegel schneiden.

Very light + high Protein Snickers (Austauschstoffe)

Das Rezept gibt es schon auf meinem Blog: Very light Snickers

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s