Schluss – Ende – Aus

Nun ist er da. Der Tag, mit dem ich schon länger gerechnet hatte. Der letzte Tag vor Diät Start 😀

Ab morgen heißt es 13 Wochen lang absolut Vollgas! Ich habe fast ein schlechtes Gewissen, mir mit dem Start der Diät bis morgen Zeit gelassen zu haben, aber die zwei Monate brauchte ich jetzt, um nicht alles nur nach dem Sport auszurichten. Von zwei Wochen die ich krank war einmal abgesehen, habe ich die Zeit auch gut genutzt, um mit Freunden Essen zu gehen, endlich mal an Feiern teilzunehmen, Verabredungen zu realisieren und war sogar im Urlaub. Einzig den Besuch einer Hardtechno Party habe ich nicht geschafft. Aber das traue ich mir zumindest in den nächsten zwei Wochen noch zu – Wäre dann mal eine Cardioeinheit über Nacht.

Wie gesagt, habe ich fast ein schlechtes Gewissen, aber ich finde es so okay und wenn ich nicht fertig werde, muss ich daraus lernen und gut ist. Mein Ziel ist es, in 4 Wochen schon ein Sixpack zu haben. 4kg werde ich in der Zeit sicherlich schon abgeworfen haben. Ich habe jetzt die letzten zwei Wochen mengentechnisch zu locker gelassen und bin dann doch bei 63,5kg gelandet. Diät-End-Gewicht vor Entwässern vor Niedersachsen war ja 57kg.

svenja21854120362.jpg

Die Sache von wegen Vollgas werde ich insoweit umsetzen, dass ich nun die ersten drei Wochen zum „Anstubsen“ jeden Tag außer montags (keine Zeit, bin da abends noch als Trainer am Arbeiten) eine halbe Stunde Cardio mache. Eine halbe Stunde dürfte ich auch ohne Kreislaufanfall überstehen. Ansonsten direkt raus. Um dieses Kreislaufproblem zu umgehen, welches ich abends hungrig nach dem Krafttraining beim Cardio habe, habe ich mir jetzt für zu Hause ein Spinningrad besorgt. Mein Gefühl sagt mir, wenn ich da nüchtern morgens drauf hüpfe, tut es mir besser als abends nach dem Training neu ausgehungert. Der Plan steht für samstags und sonntags morgens. Ich bin gespannt, ob ich Recht behalte, würde da aber gerne was tun und die fehlenden 4 Diätwochen, die ich sonst habe, mit gut machen.

Cardio finde ich eigentlich gar nicht so schlimm, bei dem wenigen Essen aber überflüssig und es erhöht halt Hunger und Stresspegel. Selbst wenn ich bei Cardio Spaß habe, weil ich das Gefühl habe, mich einzusetzen, sehe ich auch immer schlechter aus, bin schlabberiger. Und meine allgemeine Stimmung sinkt merklich. Deswegen kommt es immer mal wieder rein, wenn ich glaube faul zu sein und dann wieder raus, weil ich eben alles irgendwie schlechter finde und für ein Defizit eben echt nicht mehr brauche. Gegen diesen Stresspegel habe ich jetzt das Supplement „CortiSolve“ von MPA da. Mir wurde gesagt, wenn ich einmal damit Diät gemacht habe, will ich nie wieder ohne. Das wollte ich also unbedingt testen. Es soll den Cortisolspiegel senken und somit den Diätverlauf fördern. Ich schaue mir das einfach mal an. CelluVol von MPA hat mich als Pumpbooster ja schon absolut überzeugt, bin tierisch begeistert!

Und die Diät an sich? Huhn, Bohnen, Reis, Leinöl, Eiklar, Zimt, Salz, Wasser, Apfelessig, grüner Tee, schwarzer Kaffee, Zimt und Ingwer. Wie immer.

svenja31000242621.jpg

Mein neuer Bikini ist auch schon da und braucht von mir nur noch nach gefallener Entscheidung mit Strass verziert werden. Ich bereue fast schon wieder die Farbe und würde gerne einen in Gold oder grün tragen. Vielleicht auch freiwillig lila, obwohl ich lila hässlich finde – aber leider steht es mir als Bikini. Es gibt einfach viel zuviele Möglichkeiten.

Umso dankbarer bin ich, das andere Athletinnen mir ihr Vertrauen schenken und ihre Bikinis über mich bestellen, so dass ich Strassarbeiten machen kann, die mir Freude bereiten und mich unheimlich entspannen. Richtig toll – Ganz lieben Dank :-*

Also Leute. jetzt heisst es: 95 Tage noch bis zur Bühne 😀 😀

img_20171208_143656_5381166775694.jpg

https://ironrebelshow.eu/

 

 

3 Kommentare

    1. Ich werde auf jeden Fall berichten, wie ich mich so fühle und ob etwas anders ist.

      Über kcal spreche ich nicht, da ich etwas extremes erreichen will und die Menge die ich esse niemandem empfohlen werden sollte, der eine gute Form für sich erreichen möchte. Da sollte jeder seine Erfahrung sammeln. Nur soviel: Habe fixe Menge Fleisch und Leinöl, Reis ist die Variable.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s