Iron Rebel Europe – 67 Days out…

Moin Moin!

Was soll ich sagen…. Vier Wochen Diät liegen hinter mir und irgendwie verhält sich mein Körper etwas anders. Nach monatelangen Pausen wären jetzt 4kg Gewicht bereits verschwunden. Aktuell ist noch gar kein Gewicht verschwunden, aber zwei Adern am Bauch gucken durch, das Sixpack ist sichtbar, Adern an Brust und Schultern sind gut zu erkennen.

20180225_175705472620362.jpg

Wenn ich auf jegliche Körperstellen drücke, werden diese ersteinmal weiß und bleiben auch etwas so, bis es sich angleicht, was ja für sehr viel Wasser spricht. Bis zum kommenden Samstag versuche ich entspannt zu bleiben, wie ich bin und kann dann immer noch durchdrehen und in Panik verfallen, wenn Claus sagt, dass ich zeitlich nicht im Rahmen bin.

Vor einer Woche haben wir uns ja bei Cliff im Studio getroffen (Cliff, Deepa+Wolfram, mein Freund und ich) und dort gemeinsam trainiert. Dort haben Deepa und ich uns dann auch in den Bikini geworfen und einen kleinen Formcheck abgeliefert. Da mein Coach mich ja seit letzter Saison nicht mehr im Bikini sah, hat Cliff dann mal einen Ausgangswert zur Veränderung kommenden Samstag, also zwei Wochen später. Ich hoffe doch, es gibt eine 😉

20180226_0759401594327260.jpg

Zwischenzeitlich habe ich mit voller Hingabe Deepa’s Bikini fertig und bin am meinem verzweifelt, da es einfach zu viele Möglichkeiten gibt und ich sie alle will! So kam es dazu, dass ich dann einfach anfing und währenddessen noch zweimal umdachte, so dass ich auch ein paar Swarovski Steine wieder herunter gepult habe. Nun bin ich aber auf einem Weg und habe ein Konzept. Ob ich ihn dann trage… Wir schauen mal… Wenn es eine Interessentin gibt, verkaufe ich ihn vielleicht auch.

20180223_142511457358966.jpg

Dieses Wochenende fehlte mir irgendwie sehr viel Zeit, es war viel zu schnell Abend und ich habe das Gefühl, absolut nichts geschafft zu haben. Samstag morgens hatte ich meinen Wecker auf halb sieben gestellt und bin dann zum Verein gefahren, wo ich eine halbe Stunde auf dem Concept2 Ruderergometer verbrachte. Als ich wieder zu Hause ankam, war mein Sixpack überschwemmt und ich absolut kaputt. Ich habe dann gebacken, gegessen, bißchen aufgeräumt, mich an meinen Bikini gesetzt, aber wurde nicht mehr wach. Dann habe ich mich ersteinmal für 2 Stunden schlafen gelegt. Das hat mich furchtbar geärgert, denn ich will mich am Wochenende mehr als in der Woche und nicht noch weniger bewegen! Da ich jedes Mal absolut müde vom Cardio morgens werde, werde ich auch das jetzt rauslassen. Die anderen Einheiten habe ich schon gestrichen. Da nutze ich lieber eine Stunde länger Schlaf aus und denke, davon habe ich in der Diät mehr.

Samstag Abend schaffte ich aber aufgrund von Anpieksen 70kg beim Langhantelbankdrücken 6 Mal zu bewegen, was ja vielleicht dann doch wieder für ein Schläfchen vor dem Training sprechen könnte 😀

20180217_1338482046819808.jpg

Was ich sonst noch geschafft habe, ist, mich für eine Routine beim I-Walk zu entscheiden, die ich jetzt nur noch schön verfeinern muss, damit sie in der Ausführung nicht so überlegt aussieht.

Ansonsten ist nichts aufregendes passiert… Ich melde mich kommendes Wochenende wieder. Macht es gut 🙂

6 Kommentare

  1. Heyho, immer spannend, bei dir mitzulesen. Nur den folgenden Satz verstehe ich nicht. Ich steh gerade auf dem Schlauch, was du damit meinst: „Samstag Abend schaffte ich aber aufgrund von Anpieksen 70kg beim Langhantelbankdrücken 6 Mal zu bewegen, was ja vielleicht dann doch wieder für ein Schläfchen vor dem Training sprechen könnte.“

    Was bedeutet „Anpieksen“ und wie passt das Schläfchen da rein?
    Liebe Grüße

    Gefällt mir

    1. Hey 🙃 Mir wurde die Entscheidung für das Gewicht abgenommen, welches ich als Atbeitsgewicht nehmen sollte. 70kg hätte ich mir nicht zugetraut und wurde daher dann angepiekst, also motiviert, da Gas zu geben. In dem Zusammenhang dann die Überlegung, ob der Schlaf, der mich wegen verlorener Zeit mittags ärgerte, mir in dem Sinne dann zu Leistung verholfen hat ☺

      Gefällt mir

  2. Hallo Svenja, ich finde es immer wieder absolut faszinierend wie du trotz Diät deine Trainigsgewichte steigerst, Respekt kann ich da bei soviel Power und Motivation nur sagen.
    Wenn trotz kein verlorenem Gewicht das Sixpack und die Adern zu sehen sind ist doch auch nicht schlecht, OK das mit dem Wasser ist ein Problem aber das bekommst Du sicherlich auch noch in den Griff.
    Ich drücke dir ganz fest die Daumen.
    Liebe Grüße
    Horst

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s