47 days out…

Moin Moin!

Ich muss zugeben, meine Aufregung steigt und ich freue mich immer mehr auf die anstehende Meisterschaft. Parallel nervt mich weiter, dass ich mich morgens nicht begutachten kann, aber ich höre dauernd, ich verändere mich laufend, so scheint alles auf seinem Weg zu sein.

Außer arbeiten, trainieren, nochmal arbeiten und Bikinis sowie ein wenig Zeit noch für meinen Ercan passiert ja eigentlich nicht, aber vorletzte Woche gab es dann Abwechslung und einen Videodreh mit IFBB Pro Enrico Hoffmann, der spontan fragte, ob ich darauf Lust hätte – Why not 🙂 Gestern wurde das Ergebnis dann auf YouTube veröffentlicht:

 

Mein Gewicht steht so gut wie still in den letzten Wochen, aber samstags im Sonnenstudio (oder Sonntag früh) erkenne ich dann schon selbst die Veränderungen an den Beinen und während des Trainings, sofern an der richtigen Stelle am Spiegel, am Oberkörper ebenso. Gestern habe ich gewagt, mir einzubilden, ich könnte auf den Beinen eine Ader erreichen, es schimmert so… Mal gucken… Wäre das witzig 😀 Ich 😀

Inzwischen habe ich meine Extensions bestellt, die ich Monatsende März zu meinem Friseurtermin mitnehme. Dort bekomme ich ein hübsches blond vom Fachmann und die Extensions werden angepasst. Wimpern habe ich schon zu Hause, den Kleber muss ich noch besorgen und auch alles andere liegt vor. Theoretisch könnten wir also losfahren, sobald die Form passt!

Auch am Samstag passierte wieder etwas sehr schönes: Ich hatte die „Ehre“ mit Jan Pollack ein Shooting im Olympic zu haben. Trainingszenen, noch nicht wegen der Form. Es hat mir sehr Spaß gemacht und eine Vorschau auf die Bilder mit seiner Tonwahl hatte ich auch schon. Super tolle Ergebnisse, tolle Perspektiven, tolle Farben. Mag ich total! Ich muss ja gar nicht immer alles so gestellt auf nur Form haben, solche Bilder mag ich auch sehr. Ich hoffe, ich kann sie Euch bald zeigen. Und wer einzigartige Bilder von sich möchte, auf denen er Teil eines Kunstwerkes ist: Schaut Euch seine Seite www.janpollack.com  (oder Insta: Jan Pollack Pure Pollack) an, lasst Euch berauschen und erkundigt Euch – Anfragen kostet noch nichts 🙂 Wirklich viele, viele einzigartige Bilder, auf denen Euer Blick hängen bleibt.

Am 08.04.2020, direkt einen Tag vor Abfahrt nach Dänemark sehen wir uns wider, vermutlich in seinem Studio. Da freue ich mich auch sehr drauf.

Da ich mir aus den Shootings die Bilder immer wieder ansehe, möchte ich auch noch gerne weitere zur Erinnerungen machen und hoffe auf schöne Möglichkeiten mit verschiedenen Ideen und Stilen.

Die Geschichte mit dem Cardio ziehe ich nun durch, locker strampeln. Wenn ich woanders trainiere, als im Olympic, nehme ich aber lieber einen variablen Crosser (AMT Trainer). Mein Energielevel ist nun seit letzter Woche auch am Boden und ich werde kaum wach, würde mich ersteinmal am liebsten gar nicht bewegen: Herzlich Willkommen, nun läuft die Diät wohl so richtig 😀 Alles ein gutes Zeichen, also Augen zu und durch!

„Wenn es schwer ist, passiert am meisten!“

Habt eine tolle Woche 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s